Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.
Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.

Saisonabschluss: Zwei Godesberger Landessieger

Der Landeswettbewerb für Jungen und Mädchen sollte dieses Jahr das Saisonhighlight unserer Kinder werden. Wer beim Landeswettbewerb den ersten oder zweiten Platz belegt, qualifiziert sich für die Teilnahme am Bundeswettbewerb. Ursprünglich für Juni geplant, musste der Wettbewerb leider coronabedingt abgesagt werden. Die Ruderjugend in NRW setzte sich schon früh für eine Verschiebung und Wiederholung des Wettbewerbs im Herbst ein, doch lange Zeit blieb offen, ob der Wettbewerb stattfinden würde oder nicht. Unsere Kinder trainierten dennoch weiter, in der Hoffnung, in ihrem letzten Jahr als „Kind“ (unter 15 Jahre) an dem höchsten Wettkampf dieser Altersklasse teilnehmen zu können.

Die Kinderrennen wurden jeweils mit einem Vorlauf und einem Finallauf gefahren. Je nach Anzahl der Meldungen diente das Vorrennen nur der Bahnverteilung oder aber der Qualifikation für das A-Finale.

Als erstes Boot ging am Samstag der Jungen-Doppelvierer in „4tune+“ an den Start. Ziel der noch jungen recht uneingefahrenen Mannschaft war es Rennerfahrung zu sammeln. Da fünf Boote für dieses Rennen gemeldet waren, ging es im Vorlauf zunächst nur um die Bahnverteilung für das Finale. Die Jungs lieferten ein solides Rennen ab und konnten sich für das Finale warmfahren. Im Finallauf am Nachmittag kämpften sie zunächst noch um Platz drei. Im Ergebnis belegte die Mannschaft einen zufriedenstellenden vierten Platz.

Der Jungen-Doppelzweier mit Jakob Behnke und Bent Schnicke musste im Vorlauf den ersten oder zweiten Platz belegen, um sich für das A-Finale zu qualifizieren. Als Sieger bei der Krefelder Jungen und Mädchenregatta ging das Godesberger Boot als Favorit in diesem Rennen an den Start. Die Jungs wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten nicht nur eindeutig in ihrem Vorlauf, sondern auch im Finallauf bei strömendem Regen und damit erschwerten Bedingungen. Mit drei Bootslängen Vorsprung vor den Gegnern war der Sieg so eindeutig, dass selbst der Kommentator beeindruckt von der Leistung war. Jakob Behnke und Bent Schnicke dürfen sich nun Landessieger im Jungen-Doppelzweier der 13 und 14-jährigen nennen.

Nachmittags startete Jakob Braun im leichten A-Junioren Einer. Für Jakob war es die erste Regatta in diesem Jahr und auch der erste Start in dieser Altersklasse. Leider gab es für ihn keinen Vorlauf zum warmfahren, so dass er direkt im Finale startete. Hier machte sich die fehlende Erfahrung bemerkbar, so dass Jakob leider nicht vorne mitfahren konnte.

Am Sonntag machten sich die drei Jungs, die im Einer starteten, früh morgens wieder auf den Weg nach Krefeld. Aufgrund der vielen Meldungen für den Jungen-Einer, mussten die Jungs in ihrem Vorlauf den ersten Platz belegen, um sich für das A-Finale zu qualifizieren. Jakob und Bent konnten ihren Vorlauf gewinnen, so dass sie sich den Einzug in das A-Finale sicherten. Noah wurde in seinem Lauf Dritter. Am Nachmittag im Finalrennen der sechs schnellsten Boote von insgesamt 27 gemeldeten Booten gingen somit gleich zwei Godesberger Boote an den Start. Bent wurde insgesamt sechster. Jakob konnte sich bereits im Vorlauf gegen den Sieger der Krefelder Jungen und Mädchenregatta durchsetzen, hinter dem er vor zwei Wochen noch den zweiten Platz belegte. Im Rennen behielt er die Nerven und konnte sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen, so dass  Jakob Behnke Landessieger im Jungen-Einer der 14-jährigen wurde.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen starken Leistungen!                         Cora Berger

 

 

UNSERE TRAINGSMANNSCHAFT

Wassersportverein Link zu Instagram

klicke hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.