Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.
Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.

Rhein trifft Øresund

Gemeinsam Rudern über Grenzen hinweg - seit 50 Jahren besteht die Freundschaft zwischen zwei Ruderclubs aus Kopenhagen und dem Wassersportverein Godesberg. Generationen von Ruderinnen und Ruderern vom Hellerup Roklub und Hellerup Dameroklub unternehmen regelmäßig mit dem WSVG Wanderfahrten mal in Dänemark, mal in Deutschland.

 

Da sind über die Jahrzehnte viele spannende Touren und etliche Tausend Kilometer zusammengekommen. Hellerup gehört zum Großraum Kopenhagen und liegt direkt an der Meeresenge Øresund. Mal führen die Dänen die Godesberger durch Wind und Wellen um Kopenhagen herum oder entlang der vielfältigen, dänischen Küste, durch den kleinen Belt oder auch nach Schweden. Die Bonner revanchieren sich mit Rudertrips auf Mosel und Weser, natürlich auf dem Rhein oder auf Gewässern in Städten wie zum Beispiel Berlin, Hamburg, Lübeck und Ratzeburg.

 

Den Godesberger Binnenruderern haben die Dänen über die Jahre erst einmal Seemännisches beigebracht: Wie deutet man Wetter, Wind und Wellen, um sicher übers Meer zu kommen? Das ein oder andere dänische Kommando ist auch schon in Fleisch und Blut übergegangen: „Ro væk“ (Alles voraus und los) und „Skifte“ (Wechseln). Das Wechseln ist bei der Prémiere für den Rhein-Ruderer noch gewöhnungsbedürftig, beim zweiten und dritten Mal aber funktioniert es bei den meisten schon ganz gut. Die Dänen fahren spezielle Seegig-Boote, vor allem sogenannte Inrigger-Riemenzweier, manchmal auch Vierer. In diesen robusten, seetauglichen Booten, die keine klassischen Ausleger haben, sitzen die Ruderer nach Back- und Steuerbord versetzt. Der Zweier wird handgesteuert, von einer dritten Person. Jede Viertelstunde wechselt die komplette Mannschaft im Uhrzeigersinn die Position. Das schont den Rücken, und keiner unterkühlt sich bei zu langem Steuern.

 

Für die Dänen ist das Vorbeirudern an den Kribben auf dem Rhein mit häufig wechselnder Strömung immer wieder eine Herausforderung, auch der starke Schiffsverkehr auf den großen deutschen Flüssen mit kreuzenden Fähren. Die Kopenhagener haben sich längst mit den WSVG-Skulls vertraut gemacht, und auch die vielen Schleusen zum Beispiel an der Lahn sind inzwischen keine Überraschung mehr.

 

Der Sport verbindet und viele gemeinsame Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben. Die Kaninchentaufe zum Beispiel: Jeder Anfänger muss diese Prozedur in Dänemark über sich ergehen lassen – auch einige Godesberger hat es schon erwischt: Bewerfen mit Farbbeuteln, Baden in Fischabfällen, unfreiwilliges Schwimmen...

 

Das Rudern auf dem Meer, die Weite, vorbei an menschenleeren Stränden und wunderschönen Buchten, Begegnungen mit Schweinswalen, die unkomplizierte und offene Art der Dänen, jeden willkommen zu heißen, das macht Wanderfahrten mit den Hellerupern so besonders. Sogar eine dänisch-deutsche Ehe hat sich dabei angebahnt – der Name der Glücklichen ziert noch heute den WSVG-Vierer „Jane Freund“.

 

Wenn die Dänen früher zu Besuch waren, kam sogar der Godesberger Bürgermeister. Ende der 60er Jahre war das noch eine Attraktion. Heute ist daraus längst eine Tradition geworden. Dennoch – diese Verbindung über ein halbes Jahrhundert lebendig zu erhalten, ist nur durch persönlichen Kontakt und Engagement möglich. Auf dänischer Seite kümmern sich zur Zeit Karl Haals, Henrik V. Larsen und Hanne Hytteballe, auf deutscher Seite Ralph Hannemann und Ilse Sonnenburg-Hannemann um das Fortbestehen dieser Freundschaft.

 

In diesem Jahr fahren die Godesberger nach Hellerup, im Mai 2018 erwartet der WSVG 15 Dänen zur Jubiläumstour von der Mosel über den Rhein bis nach Bad Godesberg. Das wird auf jeden Fall gefeiert. Til roning klar!

 

 

UNSERE TRAINGSMANNSCHAFT
WetterOnline
Das Wetter für
Bad Godesberg
mehr auf wetteronline.de

Diese Website wird gestaltet durch

www.marialiebig.de www.marialiebig.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.