Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.
Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.

Baldeneysee, Essen 28./29. Juni 2016

Zwei Zweier zaubern

Am Dienstag den 28. Juni 2016 startete ein Teil der Trainingsmannschaft früh morgens zur 61. Landesregatta des Schülerruderverbandes NRW nach Essen. Mit den Renndoppelzweiern Werner Heinicke und Cordon Bleu und dem Renneiner Rentrop, auf dem Dach des Vereinsbusses festgemacht, ging es zum Baldeneysee. Dieser ist der größte der sechs Ruhrstauseen und bildet ein ausgedehntes Naherholungsgebiet zur Nachbarschaft der Metropolen. Die hervorragende Wasserqualität ließ die Sonnenstrahlen bis zum Grund des Sees vordringen. Dies hatte einen massiven Algen- und Krautbewuchs zur Folge, weshalb die Regatta von 1000 Meter auf lediglich 500 Meter verkürzt wurde. Es waren also Sprinterqualitäten gefragt.

Ein Tag später hätte die 48. Regatta des Landessportfestes der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und die Landesmeisterschaften der Schulen stattfinden sollen. Doch orkanartige Windböen türmten Wellen auf und ließen Schaumkronen auf den sonst so idyllischen Baldeneysee entstehen, weshalb die Regattaleitung alle Einer- und Zweierrennen aus dem Programm nehmen musste. So mussten wir leider unverrichteter Dinge ohne einen einzigen Schlag gerudert zu haben die Heimreise antreten. Der Mittwoch - ein verschenkter Tag.

Dabei hatte der Dienstag so vielversprechend begonnen. Piet und Ole konnten zufrieden mit ihrem dritten Platz im Rennen der Schüler-Doppelzweier B Leistungsklasse (LK) III sein und waren nach ihrem Rennen gut gelaunt.

In ihrem ersten Rennen der Schüler-Doppelzweier A LK II mussten sich Anna und Kathi einem Boot geschlagen geben, konnten aber zwei Boote hinter sich lassen. Im zweiten Tagesrennen, als LK III gestartet, setzten sie sich aber sogar gegen die vermeintlich bessere Konkurrenz aus LK I, die im selben Lauf gestartet war, durch und errangen den Sieg.

Unser Schüler-Doppelzweier A bestehend aus Malte und Christoph hatte drei Rennen an diesem Tag zu bestreiten. In LK II gestartet fuhren sie souverän zum Sieg. Einen zweiten Platz erreichten sie im engen Starterfeld der LK I. Doch wirklich von Bedeutung für die beiden Jungs, ist der erst für den Abend angesetzte wichtige Vorlauf zum Erreichen des Finales am nächsten Tag gewesen. Um sich direkt für das Finale zu qualifizieren, wäre ein erster Platz nötig gewesen. Mit dem zweiten Platz in einem starken Feld, war die einzig verbliebene Chance für das Finale der für den nächsten Morgen angesetzte Hoffnungslauf. Dieser wäre absolut machbar gewesen, da sich hier die ersten beiden Plätze qualifiziert hätten. Aber dazu kam es aus erwähnten Gründen leider nicht.

Michel startete in der Leichtgewichtsklasse der Schüler-Einer B LK II und III und belegte zwei Mal den dritten Platz. Er hatte sich zwar etwas bessere Platzierungen ausgerechnet, aber bei solch einem engen und erstklassigen Feld entscheidet häufig die Tagesform über Sieg oder Niederlage. So blieb es bei zwei Siegen für den Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.

 

Sportliche Grüße,

Lukas vom Kolke

UNSERE TRAINGSMANNSCHAFT
WetterOnline
Das Wetter für
Bad Godesberg
mehr auf wetteronline.de

Diese Website wird gestaltet durch

www.marialiebig.de www.marialiebig.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.