Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.
Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.

Anfängerfahrt Lahn - diesmal ging es erst stromauf

Am vorletzten Augustwochenende starteten wir zur Wanderfahrt an die Lahn nach Laurenburg. Die sechs Boote wurden schon am Donnerstag verladen und so konnten wir pünktlich am Freitagabend zur "Gaststätte zum Lahntal" nach Laurenburg aufbrechen. Der gut gelaunte Wirt erwartete uns schon. Die Zimmer waren schnell bezogen, und so verbrachten wir einen unterhaltsamen Abend bei gutem Essen in frischer Lahntalluft auf der Terrasse.

 

Die Unterkunft lag ideal, direkt an der Lahn, so dass die Boote am nächsten Morgen nach dem Anschrauben etlicher Muttern dank 46 flinker Hände schnell startklar waren. Wie geplant konnte es gegen 9:30 Uhr mit Sonnenschein losgehen. Jedes Ruderboot war mit der Vereinsflagge geschmückt, der Gerstensaft für die Schleusenzeremonie neben etlichem Proviant verstaut, und auch die Haribo-Dose fehlte nicht, die im Laufe der Tour von Boot zu Boot weitergereicht wurde.

 

An der ersten Schleuse wurden die Neulinge unter uns von den erfahrenen Hasen in die Tradition des Schleusenbieres eingeweiht, das mit einem lauten und überwiegend synchronem "Plopp" geöffnet wurde und die Schleusenwartezeit ganz angenehm machte. Der laute Dank an den Schleusenwärter mit einem dreifachen "Hip-Hip-Hurra" durfte beim Verlassen der Schleuse natürlich nicht fehlen.

 

Die Lahn hatten wir vorwiegend für uns allein, nur ein paar Kanus begegneten uns. Wir waren mit einigen Haribo- und Keksstärkungen sportlich bis nach Diez lahnaufwärts unterwegs, wo wir wendeten, um in Balduinstein eine ausgedehnte Pause einzulegen.

Nicht nur die Pommes Bude wurde schon sehnsüchtig erwartet, auch Herzhausen für Männlein und Weiblein hatte nun Hochbetrieb.

 

Wir warteten alle geduldig auf die diversen Portionen Pommes rot-weiß, rot, nur weiß oder pur, Kaffee, Softdrinks usw., bis wir die dicken Regenwolken entdeckten, die bedrohlich auf uns zu kamen.

 

Die ersten Meter wieder im Boot liefen auch noch vergnüglich mit etlichen Späßen über die Bordkante, bis der Regen einsetzte und stärker und kälter wurde. Da war Durchhalten angesagt: So ruderten wir der Sonne entgegen, die sich beim Anlegen in Laurenburg nach einer stolzen 38 km-Tages-Leistung wieder blicken ließ.

 

Vom Wasser aus sahen wir bereits den rauchenden Grill, denn nach der heißen Dusche wurden wir am Abend mit einem Grillteller verwöhnt. Die Küche hatte bei so vielen hungrigen und durstigen WSVGlern gut zu tun.

 

Nach und nach kroch uns die Kälte in die Glieder, denn wir aßen wieder unter freiem Himmel. Doch Ulrike sei Dank - du hattest die geniale Idee, den Wasserkocher mit heißem Wasser nach draußen zu holen, und so wärmten wir uns mit diversen Tees von innen wieder auf. Ingwer-Orange sollten alle mal probieren.

 

Am Sonntag begrüßte uns dann erneut die Sonne und so ging es nun nach einem "Spätstück", immerhin erst um 10 Uhr, in Richtung Nassau los. Wir ruderten die Lahn entlang, begleitet von Schnüren, die am Flussufer gespannt waren, bis wir auf einmal nach einem heftigen Ruck unsere Vereinsflagge im Wasser wiederfanden. Sonntagsangler hatten ihre Schnüre auch von Ufer zu Ufer so tief übers Wasser gezogen, dass wir mit dem Wimpel hängenblieben. Somit wurde an diesem Tag auch zurück gerudert, um das gute Stück dank Katjas Einsatz wieder ins Boot zu holen.

 

Tolles Wetter und ein gemütliches Picknick in Obernhof folgten, aber auch der zweite Tag sollte wie der erste enden. Noch vor der Schleuse auf unserem Weg nach Nassau fing es an zu regnen, nein in Strömen zu gießen. Diverse Techniken gab es, eine Regenhose im Boot anzuziehen, das Wichtigste war aber Schnelligkeit. Die meisten kamen durchnässt am Zielort an, aber spätestens beim Wenden der Boote wurden auch die Füße nass.

 

Einige Fahrer holten nun die Autos aus Laurenburg rüber, während der Rest die Boote auf den bereits am Zielort wartenden Hänger brachten. Zum Abschied schien wieder die Sonne, und so kamen wir nach einem sportlichen Wochenende wieder gut am WSVG an. Allen Fahrern, Organisatoren, besonders Steffi, Thomas und Ulrike, sowie den Steuerleuten sei Dank für diese nette Wanderfahrt!

 

Kerstin

 

 

 

UNSERE TRAINGSMANNSCHAFT
WetterOnline
Das Wetter für
Bad Godesberg
mehr auf wetteronline.de

Diese Website wird gestaltet durch

www.marialiebig.de www.marialiebig.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wassersportverein Godesberg 1909/11 e.V.